Menü
Webseite für alle Fans der Ludwig-Musicals

Die Cast im Jahr 2011

Matthias Stockinger - König Ludwig II. von Bayern

Der gebürtige Saarländer absolvierte sein Studium in Gesang und Schauspiel an der Folkwang-Hochschule in Essen. Zu seinen bisher gespielten Rollen gehören u.a. Oscar d`Armano in THE WILD PARTY /Weststadthalle Essen und Dr. Thomas Parker in BAT BOY / Theater Minden. Noch während seines Studiums bekam Mathias Stockinger die Möglichkeit, in der Uraufführung der Kammeroper BORROWED LIVES die männliche Hauptrolle ER zu entwickeln und zu spielen. Zu seinen weiteren frühen Bühnenstationen gehört das Schauspielhaus Düsseldorf, wo er den Johnny in NELLIE GOODBYE spielte. Für dieses Stück komponierte er auch Musik. Im deutschsprachigen Ausland war er am Wiener Raimund Theater als Frith in REBECCA zu erleben und in der Schweiz bei den Thuner Seespielen verkörperte er den Diesel in WEST SIDE STORY. Eine seiner bisher liebsten Rollen war der Erich Littnauer in GRAND HOTEL. Matthias Stockinger gehörte zur Premierenbesetzung von TANZ DER VAMPIRE in Berlin, Oberhausen und Stuttgart und spielte sowohl den verschlagenen Wirt Chagal, als auch den tragischen Vampirgrafen von Krolock. Zu seinen weiteren Rollen gehören Ltd. Joseph Cable in SOUTH PACIFIC und Radames in AIDA. Seine nächste Station wird Bassanio in der Uraufführung des Musicals SHYLOCK! In Innsbruck sein.

Matthias Stockinger
Michaela Kovarikova

Michaela Kovarikova - Kaiserin Elisabeth von Österreich

Die gebürtige Tschechien erhielt ihre Ausbildung am „Konservatorium der Stadt Wien“ in den Fächern Tanz, Gesang und Schauspiel. Schon während ihrer Ausbildung debütierte Michaela in der Hauptrolle der „Sarah“ in Roman Polanskis „TANZ DER VAMPIRE“ an den Vereinigten Bühnen in Wien. Es folgte ein Engagement in Bremen, dort stand sie bei der Europapremiere von „JEKYLL & HYDE“ sowohl als „Lucy“ wie auch als „Lisa“ auf der Bühne. Sie war die einzige in der Geschichte von „JEKYLL & HYDE“, die jemals beide gegensätzliche Hauptrollen in Erstbesetzung gespielt hat. Auch „Jessica“, eine der Hauptrollen in dem Popmusical „DIVAS“, im Metropoltheater Wien, gehört zu ihrem Repertoire. Im letzten halben Jahr der Kölner Produktion „JEKYL & HYDE“ war sie abermals in der Rolle der „Lucy“ zu sehen. Darauf folgte „BRAUNSCHWEICH, BRAUNSCHWEICH“ wo sie als Solistin in der berühmten Band „Jazzkantine fast zu erleben war. Als Originalbesetzung der "Ozzy Osbourne“ in „We Will Rock You“, einer Produktion von Ben Elton und Queen stand sie im Musicaldome Köln auf der Bühne. In der Rockoper „Der Ring“ von Frank Nimsgern war sie als „Rheintochter“ und „Hohepriesterin“ im Theater Bonn sowie im saarländischen Staatstheater zu sehen. Zuletzt verkörperte sie die drei gegensätzliche Rollen „Marionetta“, „Julia“ und „Antonia“ in der Weltpremiere des Musicals „Phantasma“ von Frank Nimsgern und Elmar Ottenthal im saarländischen Staatstheater. Bis vor kurzem war sie in der Titelrolle in Andrew Lloyd Webbers „Evita“ im Theater Lübeck zu sehen.

Marc Gremm - König Ludwig II. von Bayern

War in der Uraufführung von LUDWIG² in Füssen in den Rollen des „Grafen Dürckheim“ und in der Titelrolle des „Ludwig II.“ zu sehen. Er wurde in Kirchheim unter Teck geboren. Er studierte zunächst für das Lehramt an Realschulen widmete sich nach seinem Examen gänzlich der Musik. Seine klassische musikalische Ausbildung genoss er bei Mark Garcia in Stuttgart und vertiefte diese weiter bei Carol Mayo in Wien, sowie mit Meisterklassen u.a. bei Wolfgang Brendel und Leo Nucci. Marc Gremm hatte mehrere Engagements in Stuttgart. Dort war er u.a. bei SOUND OF MUSIC, THE SECRET GARDEN und in DU BIST IN ORDNUNG, CHARLIE BROWN zu sehen, bevor er für Roman Polanskis TANZ DER VAMPIRE engagiert wurde. Weiter war er im Musical LES MISERABLES u.a. als „Inspektor Javert“ zu sehen. Marc Gremm ist auch auf der Opernbühne zu erleben - sein Debüt gab er in der Rolle des „Toreadors“ in der Oper CARMEN. Zusammen mit seiner Partnerin Janet Marie Chvatal, die er bei der Füssener Produktion von LUDWIG² kennenlernte, tritt Marc in Europa und den USA bei Konzerten mit Sinfonieorchestern auf. Beide engagieren sich darüber hinaus sehr für karitative Zwecke, besonders mit dem Verkauf ihrer CDs, die sie mit dem Prager Philharmonie Orchester aufgenommen haben, wie z.B. für die Kinderkrebshilfe Königswinkel oder Peter Maffays „Drachenkinder“. In den USA unterstützen Sie das Edwards Center, eine Einrichtung für die Integration behinderter Menschen.

Marc Gremm
Janet Marie Chvatal

Janet Marie Chvatal - Kaiserin Elisabeth von Österreich

schuf bei der Uraufführung des Musicals LUDWIG² die Rolle der Kaiserin von Österreich „Sisi“ und freut sich sehr diese Rolle wieder in der Kemptener Fassung spielen zu können. Sie wurde im sonnigen Florida geboren. Ihr Musikstudium absolvierte sie an der Bostoner Universität, bevor anschließend in Europa weiter Operngesang u.a. bei Mady Mesple, Leonard Bernstein und Jose Van Dam, studierte. Nach ihrem Debüt in THE FANTASTIKS, indem sie die Hauptrolle spielte, führte sie ihr erstes europäisches Engagement nach Wien, wo sie in der Rolle der „Christine“ in Andrew Lloyd Webbers „PHANTOM DER OPER“ zwei Jahre lang zu sehen war. Weitere Hauptrollen folgten in bekannten Musicals und Opern wie SHOWBOAT, CANDIE, HOFFMANN´S ERZÄHLUNGEN oder DER BARBIER VON SEVILLA. Weiter sang sie die Titelmelodie für Nike- und Adidas-Werbung und ist darüber hinaus auf zahlreichen Tonträger-Aufnahmen für Sony und BMG-Records sowie ihren eigenen CDs verschiedener Genres zu hören. Janet ist in Europa und in den USA gleichermaßen zu Hause. Zusammen mit ihrem Partner Marc Gremm, den sie bei der Füssener Produktion von LUDWIG² kennenlernte, tritt Janet in Europa und den USA bei Konzerten mit Sinfonie-Orchestern auf. Beide engagieren sich darüber hinaus sehr für karitative Zwecke, wie z.B. die Kinder-Krebshilfe Königswinkel oder Peter Maffays „Drachenkinder“. Mit Karl-Heinz Böhm und „Menschen für Menschen“ haben sie anlässlich zum 25 jährigen Bestehen eine Jubiläums-Benefizgala veranstaltet, bei der unter anderem Konstantin Wecker, Christine Kaufmann und ein Ensemble von über 200 Künstlern mitwirkten.

Norbert Lamla - Dr. Bernhard von Gudden und König Max

Norbert Lamla ist in Süddeutschland aufgewachsen. Sein Schauspielstudium absolvierte er an der Essener Folkwang-Schule, seine Gesangsausbildung in Wien. Er spielte sowohl am Theater wie im Musical Hauptrollen, wie: den Zettel in EIN SOMMERNACHTSTRAUM, den Mackie Messer in DIE DREIGROSCHENOPER, den Franz Moor in DIE RÄUBER oder den Danton in DANTONS TOD. In der deutschen Erstaufführung der Originalproduktion in Wien sang er den Javert in Les Miserables, auch in Wien war er danach Dr. Charcot in der Uraufführung von FREUDIANA. Im Berliner Theater am Potsdamer Platz war er Frollo in DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME, Dr. Gudden in LUDWIG2 in Füssen, Sweeney in SWEENEY TODD (R: STEFAN HUBER) in Mainz. Im Stadttheater Klagenfurt sang er zuletzt den Richter Turpin in SWEENEY TODD (R: Josef Köpplinger). Er spielte in 3 weiteren Produktionen von LES MISERABLES - im Staatstheater Saarbrücken, bei den Festspielen Bad Hersfeld und im Stadttheater Baden. In der deutschen Erstaufführung von SUNSET BOULEVARD in der Regie von Trevor Nunn war Norbert Lamla schon Max von Mayerling. Später spielte er diese Rolle auch auf Englisch in Melbourne in der australischen Produktion. In Magdeburg spielte er 2010 noch einmal den Max von Mayerling in der hochgelobten Inszenierung von Stefan Huber. In seinen wichtigsten Musical-Rollen kann man Norbert Lamla auch auf CD hören.

Norbert Lamla
Ruwen Goyens

Ruwen Goyens - Graf Dürckheim

Ruwen Goyens spielte bisher unter anderen in „EIN SOMMERNACHTSTRAUM“ von B. Britten und in „La Scala di Seta“ von G. Rossini. Seine Stimme leiht Ruwen dem roten Froschkönig des Kindermusicals „Gestatten, Froschkönig“, welches 2006 beim Härterverlag erscheint. Im Dezember 2008 gehörte Ruwen der Premierencast des neuen Konstantin Wecker Musicals „Das große Geheimnis der Brüder Grimm“, das in Frankfurt am Main seine Welturaufführung hatte, als Dornröschenprinz, Aschenputtelprinz und böser Wolf, an. Seit Juni 2010 ist Ruwen regelmäßig für das Scharlatantheater in Hamburg tätig. Vor seinem Engagement bei Ludwig, gastierte Ruwen am Krystallpalast Variete in Leipzig in „Fortissimo“.

Philippe Ducloux - Schattenmann und Lew Vanderpoole

Philippe wurde in den Rocky Mountains von Utah im Westen der Vereinigten Staaten geboren. Schon als Jugendlicher stand er im Ballett West auf der Bühne. Als Teenager gewann er vier Jahre in Folge einen Sitz im Arizona Staatsmadrigalchor. Für seinen Bachelor, den er an der Brigham Young Universität in Schauspiel, Tanz und Gesang machte, gewann er verschiedene Stipendien und Wettbewerbe. 1995 wurde er mit seiner Mannschaft US- und Weltmeister im Latein-Amerikanischen Formationstanz. Nach seinem Bachelor arbeitete er als Schauspieler am Phoenix Theatre und Arizona Theatre in Tucson und Phoenix Arizona. Nach zahlreichen Engagements im Westen der USA rollte Philippe 2010 u.a. als Elektra und Caboose durch den „Pott“ im Bochumer Starlight Express. Im Lebenslauf sind 47 Schauspiel-, Musical- und Oper- und Operettenpartien zu verzeichnen. Allein in 2011 steht er auf der Bühne als Billy Crocker in ANYTHING GOES (Osnabrück), Bobby in CRAZY FOR YOU (Bremerhaven), Pluto in ORPHEUS IN DER UNTERWELT (Düsseldorf), Philemon & Aret in PHILEMON & BAUCIS (Bochum), Björn in der ABBA-SYMPHONIC Celebration (Kassel), Riff in der WEST SIDE STORY (Bad Hersfeld) und hier bei uns als der Schattenmann in “Ludwig 2 - Der König kehrt zurück.”

Philippe Ducloux
Martin Markert

Martin Markert - Prinz Otto, Cover König Ludwig II., Schattenmann

Er studierte an der Joop van den Ende Academy in Hamburg. Spielte u.a. in Frank Wildhorns DRACULA, JESUS CHRIST SUPERSTAR & JOSEPH. In „Joseph“ spielte er in Rosenheim und in Basel die Titelrolle. 2002 gewann er einen Preis bei „Jugend musiziert“. War bei der „Best of Gala 2004“ der Stage Entertainment und im ZDF in „STAGE FEVER – BÜHNE FÜRS LEBEN“ zu sehen. 2006 zog es ihn Los Angeles wo er sich intensiv weiterbildete. Bei der Welturaufführung von “Ludwig²“ in Füssen stand er als alternierender Schattenmann & Prinz Otto von Bayern auf der Bühne. 2009 spielte er Peter Kingsley und u.a. den Autor Stine in City of Angels. Als die Vereinigten Bühnen Wien „ELISABETH“ nach Japan brachten, war Martin Teil des Ensembles & Zweitbesetzung Rudolf. Den gleichen Part übernahm er auch bei der Neuinszenierung in Berlin, Zürich und der anschließenden Tournee. Zuletzt war Martin in der Hauptrolle des Weltraumprinzen Rodin im erfolgreichsten Schweizer Musical „SPACE DREAM“ zu sehen.

Nils-Holger Bock - Graf Holnstein und Erfinder Häberle

Der aus Hamburg stammende Bariton Nils-Holger Bock studierte nach Berufsausbildung und sechs jähriger Berufstätigkeit als Metallflugzeugbauer klassischen Gesang an der Musikhochschule in Hamburg. Es folgten Engagements beim „Phantom der Oper“, „Der Glöckner von Notre Dame“, als Javert in „LES MISERABLES“, als König Ludwig II in „Sehnsucht nach dem Paradies“, als Erfinder, Lehrer, Schattenmann und Ludwig II in „Ludwig²“. Im November 2011 steht Nils-Holger Bock wieder als Johnny Cash in „The Man in Black“ auf verschiedenen Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Nils-Holger Bock
William Cohn

William Cohn - Kaspar

Er wurde in Südamerika geboren, wuchs in Wien auf und lebt seit bald 30 Jahren in der Schweiz. Während seiner Schulzeit an der ersten Rudolf-Steiner-Schule in Wien begleitete ihn die Musik auf das Intensivste: In den jährlich stattfindenden öffentlichen Schulkonzerten sang er stets die Bass-Solopartien (Judas Maccabäus von Händel, Krönungsmesse von Mozart, Schubertmesse u.a.) und führte als öffentliche Abschlussarbeit das Bach Doppelkonzert für Violine mit Orchester auf. Danach folgte er dem Wunsch der Eltern und erlernte u.a. Ingenieur als „Brotberuf“. Nach Jahren internationaler Bautätigkeit erkannte er, dass sein Lebensinhalt immer der Gesang und die Bühne gewesen war. Nach einem radikalen Schnitt mit der Vergangenheit begann er noch einmal von vorn, studierte zuerst Gesang in München bei Prof. H. Blaschke, später u.a. bei Prof.D.Health in München und in Los Angeles. Gleichzeitig bildete er sich im Umfeld des berühmten Actors Studio in L.A. bei Stacey Martino zum Schauspieler aus. Von 2005-2007 spielte er 462 Mal den Kasper in Ludwig² im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen. Seine bekanntesten Rollen sind: Lt. Zuniga in Carmen, Baron Weps im Vogelhändler, Kuno im Freischütz, Admiral Lefort in Zar und Zimmermann, Major von Telheim in Minna von Barnhelm, Josef II in Amadeus u.a. In der Sendung „Terra incognita“ in Ö1 ist er regelmäßig als Sprecher zu Gast.

Suzan Zeichner - Sybille Meilhaus

Ist gebürtige Australierin. Sie schloss ihr Musikstudium in Melbourne mit Auszeichnung ab und ging dann, auf der Suche nach ihrem österreichischen Wurzeln, nach Wien. Dort wurde sie Gründungsmitglied der Musical/Cabaret-Gruppe „By Chance“, deren Produktion BRENNPUNKT BROADWAY, M FÜR MUSICAL und 116 JAHRE MUSICAL IN WIEN vom ORF ausgestrahlt wurden. Danach folgten Engagements ans angestammte Theater in Wien, ans Wiener Operettentheater, an die Wiener Festwochen, nach Linz und an die Vereinigten Bühnen in Wien. Hier spielte sie in LES MISERABLES, im PHANTOM DER OPER, im KUSS DER SPINNENFRAU und die Titelrolle in ELISABETH. 2001 wurde sie in Westaustralien für die Rolle Gertrude Lawrence in NOEL & GERTIE zur Schauspielerin des Jahres gekürt. Sie spielte in Perth mit ihrem Solo- Cabarett CONTINENTAL COCKTAIL auf der Bühne. Ab März 2005 - 2007 spielte sie die Rolle des Kindermädchens Sibylle Meilhaus in dem Musical “Ludwig² - Der Mythos lebt”.

Suzan Zeichner
Christa Wettstein

Christa Wettstein - Ludovika

die gebürtige Schweizerin, die zunächst in erster Linie als Schauspielerin große Rollen von Tschechow bis Brecht verkörpert hat, stieß mit EVITA und LA CAGE AUX FOLLES zum Musical. Sie blieb dem Genre treu und spielte schon in den Uraufführungen von FREUDIANA und von ELISABETH (Ludovika/Frau Wolf) am Theater an der Wien. Weitere Rollen folgten in SOPHIES WELT (Sophies Mutter), DAS MÄDCHEN ROSEMARIE (MAGDA), bei den SEKRETÄRINNEN, in der DREIGROSCHENOPER (Polly/MRS. Peachium) und bei LUDWIG² (Ludovika) im Festspielhaus Neuschwanstein/Füssen. 2007 spielte sie die Sophie in der Wiener Produktion von ELISABETH in Tokyo und Osaka, Japan. 2008-2010 mit ELISABETH auf Tournee durch Deutschland und in Zürich und Bregenz. 2010 war sie im Thun am See bei der Uraufführung von DAELLEBACH KARI (Annemaries Mutter) dabei, sowie 2011 dann auch in Zürich. Sie trat mit einem Soloabend „Chansons“ auf und war im Hessischen Rundfunk mit der Sendung „Musicals der 30er Jahre“ zu hören.

Stefanie Kock - Königin Marie

Die gebürtige Hamburgerin studierte Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien bei Klaus-Maria Brandauer. Danach erhielt sie ein Stipendium für die Stella R1 Academy für Musical. Die Allrounderin spielte am Thalia Theater, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Ernst-Deutsch-Theater, an den Hamburger Kammerspielen, sowie am Berliner Ensemble. Als Solistin war sie in zahlreichen Musicals zusehen, darunter DAS MÄDCHEN ROSEMARIE, LUDWIG HOCH ZWEI, FALCO MEETS AMADEUS und DAISYS KÖNIG. Sie trete in diversen Fernsehformaten, ist die Frontfrau der Gruppe SPEELWARK und gründete 2010 mit ihrem Kollegen Alexander Kerbst das Musik-Comedy Duo KERBST & KOCK.

Stefanie Kock
Alexander Kerbst

Alexander Kerbst - Freiherr von Lutz

Der Berliner Schauspieler und Sänger studierte an der Theaterhochschule Hans-Otto in Leipzig. Nach den ersten Musicalrollen, z.B. als Ernst Ludwig in CABARET unter Helmut Baumann am Theater des Westens, folgten Hauptrollen in DRACULA (Dracula) VINCENT VAN GOGH (Vincent), FALCO MEETS AMADEUS (Falco), DAISYS KÖNIG (Moshammer). Alexander verkörperte den Bill Snibson in ME AND MY GIRL in Berlin, DJ Mounty in SATURDAY NIGHT FEVER am Musicaldome Köln sowie Che GUEVARA in EVITA an der Seite von Anna Maria Kaufmann. Zurzeit gastiert Alexander als Professor Higgins(My Fair Lady) in Plauen-Zwickau sowie in ANYTHING GOES (Moonface Martin) in Osnabrück.

Anna-Christiana Hofbauer - Sophie und Cover Kaiserin Elisabeth von Österreich

Anna Christiana Hofbauer wurde am 7. Juni 1988 im Allgäu geboren. Schon im Alter von 5 Jahren besuchte sie die private Schauspielschule „mobile“ unter der Leitung von Monika Schubert. Dort stand sie in verschiedenen Stücken auf der Bühne – u.a. in „Der unsichtbare Indianer“ von Janosch, als Gouverneursfrau im „Kaukasischen Kreidekreis“ von Brecht oder als Fräulein Mai in „Die Komödie der Eitelkeit“ von Elias Canetti. Im Alter von neun Jahren kam Anna Christiana auf das musische Gymnasium Marktoberdorf, wo sie zunächst ihren Schwerpunkt auf Klavier legte. Dort lernte sie Saxophon spielen und verlagerte dann in der 10. Klasse den musikalischen Schwerpunkt auf Gesang. 2006 stand sie für Bose © - Audio und Sound als Solistin in“Hast du Töne…?“ Auf der Bühne und wurde im gleichen Jahr Teil des Angsthandels im Festspielhaus Neuschwanstein bei „Ludwig²“. Nach ihrem Abitur ging sie nach Hamburg und fing an der „Joop van den Ende Academy“ ihre Ausbildung zum Musicaldarstellerin an, die sie im August 2010 erfolgreich abgeschlossen hat. Bereits während dieser Zeit wirkte sie in mehreren Produktionen mit, u.a. im Ensemble von “You drive me crazy with love“ in der Gläsernen Manufaktur in Dresden und als Helena in „Kehrwieder 201.0 FM – Die Live Radioshow“ im Kehrwiedertheater in Hamburg. Gleich im Anschluss an ihre Ausbildung bekam Anna Cristiana ein Engagement an den Schauspielbühnen Stuttgart in der Boulevardkomödie „Koi Leich ohne d´ Lilly“, mit welchem sie auch am Theater Heilbronn gastierte.

Anna-Christiana Hofbauer
Thorsten Kugler

Thorsten Kugler - Graf Rettberg und Cover Prinz Otto

Thorsten Kugler diplomierte in Mathematik/Informatik, bevor er am Vienna Konservatorium Musical studierte. Er war in MY FAIR LADY am Staatstheater Nürnberg zu sehen, spielt in KISS ME, KATE! DIE FLEDERMAUS (WIEN), MOONLIGHT SERENADE (Gleen Miller) u.a. am Großen Festspielhaus Salzburg als Solist in DREAMS OF MUSICAL, MUSICAL AFFAIR und den George Gibbs (HR) in UNSERE KLEINE STADT in Wien.

Julia Leinweber - Hofdame, Cover Marie, Sybille und Sophie

Julia Leinweber stand während ihrer Ausbildung in München am Landestheater Bayern als Paulinchen im STRUWELPETER und als Christa in CASA CARIOCA auf der Bühne. Ferner sah man sie in WEST SIDE STORY in Bozen, Hof und Altenburg/Gera als Anita und Rosalia. Sie spielte ln JESUS CHRIST SUPERSTAR an den Vereinigten Bühnen Bozen und in Erfurt. ln MAMMA MIA war sie am Palladium Theater Stuttgart zu sehen. Im gleichen Stück gehörte sie zur Premieren Cast am T.A.P.P in Berlin. Julia spielte am Opernhaus Wuppertal in CABARET und war mit HELLO DOLLY und JOHNNY CASH ouf Tournee.

Julia Leinweber

Wiggerl

Frederik Schissler, Maxi Federl, Moritz Neuhauser, Nikolai Mrozik, Robert Samuel, Simon Baunach

Frederick Schissler
Maxi Federl
Moritz Neuhauser
Nikolai Mrozik
Simon Baunach
Robert Samuel

Ensemble/Statisten des Musicals

Michael Abt, Uwe Besserer, Amelie Haslbauer, Catherina Haslbauer, Richard Heiland, Christian Hofbauer, Kurt Jedrzejczyk, Günther Kirchner, Florian Kügle, Manfred Loosen, Christian Lucke, Esther Schulte, Cornelia Schwarz, Marina Sommerstorfer, Dieter Streit, Emilie Toldrian, Katharina Umfahrer